Wie animiert man einen SpinnerBait?

spinnerbait

Der spinnerbait wird von Anglern vor allem wegen seines günstigen Preises und seiner Vielseitigkeit geschätzt. Die Animationen für diesen Köder hängen vom Angelplatz und der Jahreszeit ab.

Der Spinnerbait ist aus mehreren Gründen ein effektiver Köder für Angler. Er wird hauptsächlich von Süßwasseranglern verwendet. Spinnerbaits gibt es in einer Vielzahl von Größen, Formen, Stilen und Farben. Die kleinsten Modelle eignen sich zum Angeln von Krapfen und Felsen. Größere Modelle eignen sich für den Fang von Hechten. Meeresangler verwenden gelegentlich Spinnerbaits, hauptsächlich um in flachem Wasser Rotbarsch zu fangen. Dieser Köder ermöglicht die Anwendung verschiedener Animationsmethoden. Dadurch ist es möglich, ihn das ganze Jahr über zu verwenden. Das Beherrschen der Animationsmethoden ist eine Sache, aber die Verwendung des richtigen Materials ist eine andere. Daher ist es wichtig, die richtige Ausrüstung zu wählen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Lineares Einholen, um einen Spinnerbait zu animieren

Der Spinnerbait ist ein Köder, der eine vereinfachte Handhabung bietet. Diese Animationsmethode ist ein perfektes Beispiel dafür. Das lineare Einholen ist effektiv und einfach. Selbst Anfänger sind in der Lage, diese Methode zu beherrschen. Bei dieser Methode wird der Köder durch Vibrationen und Lichtblitze in Schwung gebracht. Die Ausführung der Technik erfordert eine Variation der Einholgeschwindigkeit. Eine Anpassung der Position der Angelrute ist ebenfalls unerlässlich. Die Positionierung ermöglicht es, den Köder in der gewünschten Tiefe zu bestimmen.

Das lineare Einholen ist eine ideale Animation zum Angeln auf Barsch in der Sommersaison. Eine hohe Positionierung der Rute und eine schnelle Einholgeschwindigkeit sorgen dafür, dass der Köder an der Oberfläche fischt. Diese Methode wird die Barsche leicht anlocken. Ein langsames Einholen wird im Herbst empfohlen. Die Rute wird auch abgesenkt, um den Grund abzustreifen und die Fische aufzuspüren.

Rutenschläge als Ausweg aus der Sackgasse

Erfahrene Angler praktizieren das Einholen mit Rutenschlägen nicht so häufig. Die Methode besteht darin, eine Reihe von kleinen Schlägen mit der Rutenspitze zu machen. Dies hat den Effekt, dass der Köder an Lebendigkeit gewinnt. Erfahrene Angler verwenden die Rutenhiebe als letztes Mittel. Mit dieser Methode kann man tatsächlich einige schwierige Angelabschnitte lösen.

Das Einholen in Sägezahnform

Der Spinnerbait hat Schaufeln, mit denen man an der Oberfläche fischen kann. Die Schaufeln beginnen sich zu drehen, während du ins Wasser abtauchst. Beachte, dass die Rotation um die obere Achse des Köders erfolgt. Durch das Einholen in Sägezahnform kann man diesen Rotationseffekt der Schaufeln ausnutzen. Diese Animationsmethode ist durch unregelmäßige Stopps gekennzeichnet. Ihre Ausführung erfordert eine gewisse Beherrschung. Der Angler muss das Banner gespannt halten und dafür sorgen, dass er den Köder immer in seiner Rute spürt. Anfängern kann es schwer fallen, diesen Trick auszuführen. Diejenigen mit Erfahrung werden keine Schwierigkeiten haben, diese Animation zu reproduzieren. Das Einholen mit Sägezahn ist eine Art, den Köder zu animieren, die bei Raubfischen sehr effektiv ist.

Articles recommandés

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.